„Weilmünster Ost“

Bei dem Gebiet „Weilmünster Ost“ handelt es sich überwiegend um ein Wohngebiet aus den 1960er bis 80er Jahren. Die Wohngebäude sind meist ein- bis zweigeschossig. Vereinzelte Straßenzüge weisen auch eine darüberhinausgehende Mehrgeschossigkeit auf – wie zum Beispiel der Berliner Platz, hier sind Wohngebäude mit bis zu sieben Geschossen vorzufinden. Der Süden des Gebietes ist gewerblich geprägt. Hier ist das Klinikum Weilmünster Ost („Vitos“) angesiedelt und nimmt eine große Fläche des Gebietes ein. An der Hauptstraße überwiegt die gewerbliche Nutzung durch ein Autohaus sowie die öffentliche Nutzung einer Grundschule.

Das gesamte abgegrenzte Gebiet „Weilmünster Ost“ entstand zu Zeiten niedriger Energiepreise. Steigende Energiekosten stellen für die BewohnerInnen sowie den Marktflecken Weilmünster eine zusätzliche finanzielle Belastung dar. Die Folgen des demografischen Wandels und die sich daraus ergebenden Nachfrageverschiebungen auf dem Immobilienmarkt erzielen einen erhöhten Konkurrenzdruck.

 Weilmünster Ost_PNG

 

Ziele

Ziel der energetischen Sanierung im KlimaQuartier „Weilmünster Ost“ soll sein, dem Konkurrenzdruck mit den umliegenden Orten Stand zu halten und sich als Wohn-, Lebens- und Wirtschaftsstandort mit hohen energetischen Standards zu positionieren. Ein weiteres Ziel ist es, den höheren finanziellen Belastungen der BewohnerInnen durch sinkende Energieverbräuche und damit einhergehenden geringeren Energiekosten entgegenzuwirken.